Gewöhnliche Schwarznessel - Ballota nigra

Die Blühmonate sind Juni, Juli, August und September. Gewöhnliche Schwarznessel gehört zu den Stauden und Zierpflanzen. Sie hat den floristischen Status einheimisch. Die Attraktivität für Wildbienen ist hoch. Die Attraktivität für Schmetterlinge ist hoch. Man findet die Pflanze oft in Gärten und an Wegen.

Stammdaten

Status
Erfassung
Nr
160
Name Deutsch
Gewöhnliche Schwarznessel
Name Latein
Ballota
nigra
Name Umgangssprache
Stink-Andorn, Schwarzer Gottvergess
Pflanzenart
Stauden
Zierpflanzen

Nektar- und Pollenwerte

Blühmonate
Juni
Juli
August
September
Nektarmenge je Blüte in 24h in mg.
Zuckerkonzentration aller gelösten Zucker in %.
Abgesonderte Zuckermenge je Blüte in 24h in mg. Errechnet aus Nektarmenge und Zuckergehalt. Ist konstant und charakteristisch pro Pflanzenart.
Honigmenge pro Saison in kg pro ha dieser Pflanzenart.

Merkmale

Floristischer Status
Heimisch (H)
Wildbienen
1
Wildbienen Info
wird von 7 Wildbienenarten ( 2 oligolektisch, 5 polylektisch) besucht
Oligolektisch (Pflanzenfamilie)
Anthophora furcata - Pelzbienenart
Rophites quinquespinosus - Späte Schlürfbiene
Polylektisch
Anthidium manicatum - Garten-Wollbiene
Anthophora crassipes - Pelzbienenart
Anthophora pubescens - Pelzbienenart
Anthophora quadrifasciata - Pelzbienenart
Anthophora quadrimaculata - Pelzbienenart
Schmetterlinge
1
Raupen-Futterpflanze für 4 Schmetterlingsarten (1 oligophag, 3 polyphag)
Pflanzort
Garten
Weg
Kulturform: Naturgärten; Wildform: Unkrautgesellschaften, Wege, Zäune, Schuttplätze

Blüte

Habitus