Echte Betonie - Betonica officinalis

Echte Betonie (Betonica officinalis) hat den Nektarwert 3 und den Pollenwert 1. Die Blühmonate sind Juni, Juli und August. Echte Betonie ist eine mehrjährige Pflanze und gehört zu den Stauden und Zierpflanzen. Sie wird typischerweise 0,2 bis 0,7 m hoch und hat den floristischen Status einheimisch. Die Attraktivität für Wildbienen ist sehr hoch. Die Attraktivität für Schmetterlinge ist sehr hoch. Man findet die Pflanze oft in Gärten, in Wäldern und in Wiesen.

Stammdaten

Status
Erfassung
Nr
162
Name Deutsch
Echte Betonie
Name Latein
Betonica
officinalis
Name Umgangssprache
Heil-Ziest, Echter Ziest, Gewöhnliche Betonie, Rote Betonie, Heil-Batunge, Flohblume, Pfaffenblume, Zahnkraut, Zehrkraut
Name Info
Heil-Ziest (Betonica officinalis) gehört aktuell (seit 1993) zur Gattung Betonien (Betonica). Wurde (etwa als Stachys betonica oder Stachys officinalis) von manchen Autoren der Gattung der Zieste (Stachys) zugeordnet.
Pflanzenart
Stauden
Zierpflanzen

Pollendetails

Pollenfarbe
 
gelblich

Nektar- und Pollenwerte

Nektarwert
3
Pollenwert
1
Blühmonate
Juni
Juli
August
Nektarmenge je Blüte in 24h in mg.
Zuckerkonzentration aller gelösten Zucker in %.
Abgesonderte Zuckermenge je Blüte in 24h in mg. Errechnet aus Nektarmenge und Zuckergehalt. Ist konstant und charakteristisch pro Pflanzenart.
Honigmenge pro Saison in kg pro ha dieser Pflanzenart.

Merkmale

Jährigkeit
Mehrjährig
Höhe
0,20 bis 0,70 m
Floristischer Status
Heimisch (H)
Wildbienen
2
Oligolektisch (Pflanzenfamilie)
Anthophora furcata - Pelzbienenart
Rophites algirus - Frühe Schlürfbiene
Rophites quinquespinosus - Späte Schlürfbiene
Polylektisch
Anthidium manicatum - Garten-Wollbiene
Anthophora quadrimaculata - Pelzbienenart
Schmetterlinge
2
Raupenfutterpflanze für 2 Arten (1 monophag, 1 polyphag); Nektarpflanze für 12 Schmetterlingsarten
Pflanzort
Garten
Wald
Wiese
Wildform: Wiesen, Laub- und Mischwälder; Kulturform: Staudenbeete, Rabatten
Hinweise für Imker und Naturfreunde
empfohlen für die Bienenweide
ist Raupenfutter- und Nektarpflanze des monophagen Heilziest-Dickkopffalters
auf Vorwarnliste gefährdeter Pflanzen
Hinweise für Gärtner und Landwirte
Magerkeitsanzeiger
Wechselfeuchtigkeitsanzeiger
Hinweise für Küche und Gesundheit
eite Nutzung als Heilpflanze in der Antike und im Mittelalter; auch heute erhältlich als Heilmittel; frühere Verwendung als Würz- und Färberpflanze

Blüte

Blatt

Habitus