Echtes Mädesüß - Filipendula ulmaria

Echtes Mädesüß (Filipendula ulmaria) hat den Nektarwert 0 und den Pollenwert 3. Die Blühmonate sind Juni, Juli und August. Echtes Mädesüß ist eine mehrjährige Pflanze und gehört zu den Stauden. Sie wird typischerweise 0,5 bis 1,5 m hoch und hat den floristischen Status einheimisch. Die Attraktivität für Schmetterlinge ist hoch. Man findet die Pflanze oft in Wäldern und in Wiesen.

Stammdaten

Status
Erfassung
Nr
278
Name Deutsch
Echtes Mädesüß
Name Latein
Filipendula ulmaria
Name Umgangssprache
Spierstaude, Rüsterstaude, Wiesengeißblatt, Wiesenkönigin
Name Info
Das Echte Mädesüß, hat man anfangs botanisch noch den Spiersträuchern (=Spiraea ulmaria) zugeordnet
Pflanzenart
Stauden

Nektar- und Pollenwerte

Nektarwert
0
Pollenwert
3
Blühmonate
Juni
Juli
August

Merkmale

Jährigkeit
Mehrjährig
Höhe
0.50 bis 1.50 m
Wuchshöhen bisweilen 2m
Floristischer Status
Heimisch (H)
Schmetterlinge
1
lt. Floraweb: wird von 14 Schmetterlingsarten besucht
Pflanzort
Wald
Wiese
Naßwiesen, an Gräben, Verlandungsbestände, Moorwiesen, an Ufern, Quellen, Ufergebüsch, Auenwälder; Ebene bis Gebirge
Hinweise für Imker und Naturfreunde
empfohlen für die Bienenweide
Hinweise für Gärtner und Landwirte
Verkrautungspionier auf vernachlässigten Naßwiesen
gilt als Weideunkraut, wird vom Weidevieh gemieden
Hinweise für Küche und Gesundheit
Aus den Blüten kann man einen aromatischen Tee herstellen oder Süß- und Fruchtspeisen aromatisieren
Filipendula ulmaria, ehem. Spiraea ulmaria, ist eine alte Heilpflanze, enthält u.a. Salicylsäure und war dadurch Namensgeber von 'Aspirin'