Färber-Resede - Reseda luteola

Färber-Resede (Reseda luteola) hat den Nektarwert 2 und den Pollenwert 3. Die Blühmonate sind Juni, Juli, August und September. Färber-Resede ist eine ein- bis zweijährige Pflanze und gehört zu den Blumen und Stauden. Sie wird typischerweise 0,4 bis 1,5 m hoch und hat den floristischen Status einheimisch. Die Attraktivität für Wildbienen ist sehr hoch. Die Attraktivität für Schmetterlinge ist hoch. Man findet die Pflanze oft in Gärten, in Wäldern und an Wegen.

Stammdaten

Status
Erfassung
Nr
290
Name Deutsch
Färber-Resede
Name Latein
Reseda
luteola
Name Umgangssprache
Färber-Wau, Echter Wau, Gelb- oder Gilbkraut
Pflanzenart
Blumen
Stauden

Nektar- und Pollenwerte

Nektarwert
2
Wert gilt für Gattung
Pollenwert
3
Wert gilt für Gattung
Blühmonate
Juni
Juli
August
September
Trachtwert
80,00 bis 300,00 kg/ha
Wert gilt für Gattung

Merkmale

Jährigkeit
1-2-jährig
Höhe
0,40 bis 1,50 m
Floristischer Status
Heimisch (H)
Wildbienen
2
Wildbienen Info
wird von 4 Wildbienenarten (1 streng oligolektisch, 3 polylektisch) besucht
Streng oligolektisch (Pflanzengattung)
Hylaeus signatus - Maskenbienenart
Polylektisch
Anthidium oblongatum - Wollbienenart
Anthidium punctatum - Wollbienenart
Hylaeus communis - Maskenbienenart
Schmetterlinge
1
Raupen-Futterpflanze für 1 Schmetterlingsart (polyphag)
Pflanzort
Garten
Wald
Weg
Kulturform: Garten; ; Wildform: Waldschläge, trockene Ruderalfluren, Wegränder, Schuttplätze und Gesteinsschutt
Hinweise für Imker und Naturfreunde
Bestäuber sind vor allem kleinere Wildbienen, Fliegen und Käfer
Hinweise für Gärtner und Landwirte
Tiefwurzler
Rohbodenpionier
früher Färbepflanze für gelb und grün

Blüte

Blatt

Habitus